Mercedes EQS wird vorgestellt




Luxuriös und avantgardistisch: der Mercedes EQS

16. April 2021
Erst im Januar überzeugte die Submarke Mercedes EQ mit der Vorstellung des ersten vollelektrischen Kompaktwagens von Mercedes, dem EQA. Nur drei Monate später stellt der Hersteller nun das nächste Modell vor: den EQS. Die digitale Weltpremiere macht neugierig auf den Stromer, der neueste Technik, smarte Funktionen und elegantes Design miteinander vereint. Auf den Markt kommt die Luxuslimousine allerdings erst im August.



Der Mercedes EQS steht unter dem Motto "alle Sinne". Eine zentrale Rolle spielt hierbei sicherlich das ästhetische Interieurdesign. Dieses wird beherrscht von einem MBUX Hyperscreen – ein durchgehender Widescreen, der die komplette Instrumententafel umfasst. Aber auch das Äußere beeindruckt: "Mit unserem EQS haben wir eine völlig neue, zukünftige Generation von Luxusautos geschaffen. Basierend auf unserem Stil der sinnlichen Klarheit schaffen wir Begehrlichkeit durch die Kombination einer wunderschön verführerischen Skulptur mit der progressivsten Proportion", so der Chief Design Officer von Daimler, Gorden Wagener.



Für alle, die mehr mit den Ohren als mit den Augen genießen, bietet der Mercedes EQS neuartige Sound Experiences. Es können verschiedenen Klangwelten ausgewählt werden. Das Auto begleitet so Handlungen akustisch: wenn sich Fahrer und Passagiere annähern, wenn sie einsteigen oder das Fahrzeug verlassen. Optional ist auch ein Fahrsound im Innenraum verfügbar. Zusätzlich verfügt der EQS über einen HEPA-Filter, sodass selbst das Atmen zu einem kleinen Erlebnis wird – die Luft ist gereinigt von Feinstaub, Kleinstpartikeln und Pollen. Auf Wunsch kann sogar eine aktive Beduftung eingebaut werden. Diese ist Teil des AIR-Balance Pakets. Auch die Technik überzeugt: 770 km Reichweite nach WLTP, beeindruckende Aerodynamik, Schnellladeoption und hochintelligente Fahrassistenzsysteme. Und für das grüne i-Tüpfelchen obendrauf wird der EQS komplett CO2-neutral produziert und kann über me Charge per Green Charging auch öffentlich mit Öko-Strom "betankt" werden.

Den EQS muss man wohl mit allen Sinnen kennenlernen. Einen kleinen Eindruck kannst du dir dennoch bereits mithilfe des Premieren-Videos machen – und dich auf zwei Auftritte von Superstars freuen:


Digitale Weltpremiere des Mercedes EQS

© 2003-2020 Mercedes-Benz AG

Im Bild: Mercedes EQS 580 4MATIC: Stromverbrauch: 20,0–16,9 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km




Auch interessant


Leider verwendest du einen inkompatiblen Browser

Wir nutzen auf unserer Seite Features, die dein Browser leider nicht unterstützt.

Wie wär's mit einem Update auf einen modernen Browser?