Digitale Premiere
des Kia EV6




Kia stellt sein erstes reines Elektroauto vor

30. März 2021
Kia hat sich zum Ziel gesetzt, dass Elektrofahrzeuge bis 2030 etwa 40 Prozent des Gesamtabsatzes ausmachen. Die Latte liegt hoch für eine Marke, die bisher keinen einzigen reinen Stromer im Angebot hatte. Das soll sich jetzt ändern: Bis 2026 sollen 11 batteriebetriebene Modelle vorgestellt werden. Den Anfang machte nun der Kia EV6. Der Crossover-SUV beeindruckt durch mutiges Design und technische Spitzenleistungen.


Bei der digitalen Weltpremiere am 30. März 2021 stellte Kia sein neuestes Modell vor: Der EV6 ist nicht nur das erste rein batterieelektrische Fahrzeug im Angebot des südkoreanischen Herstellers, sondern auch das erste, dass der neuen Designphilosophie "Opposites United" folgt. Dabei werden bewusst Gegensätze wie Mensch und Maschine, Vernunft und Freude aufgegriffen und harmonisch miteinander vereint. Im Mittelpunkt stehen hier der Mensch und seine Bedürfnisse. So wurde beim EV6 viel Wert auf ein ansprechendes Interieur gelegt. "Menschen werden zuerst vom Äußeren eines Autos angezogen, aber sie verlieben sich letztlich ins Interieur – wo sie die meiste Zeit verbringen", meint Jochen Paesen, Vice President und Leiter des Kia-Innendesigns. Um diese so angenehm wie möglich zu gestalten, wurde der neue EV6 beispielsweise mit einem breitem Curved Display ausgestattet, das dem Fahrer eine zentrale Steuerung sowie Nutzung aller Navigations- und Multimediadienste ermöglicht.


Doch auch bei den harten Zahlen kann der neue Kia mehr als mithalten: Mit einer Reichweite von mehr als 510 Kilometern (nach WLTP) ist der SUV auch für Ausflüge und Reisen bestens geeignet. Schnelle Ladezeiten sind dabei ein zusätzlicher Bonus. Laut Hersteller können innerhalb einer Ladezeit von viereinhalb Minuten 100 Kilometer Reichweite gewonnen werden, in nur 18 Minuten kann der Akku von 10 auf 80 Prozent aufgeladen werden – 800-Volt-Ultra-Schnellladestation vorausgesetzt. Zusätzliche Freiheit gibt der 520 Liter fassende Gepäckraum. Und sollte der Platz doch einmal eng werden, gibt es weiteren Stauraum unter der Haube. Wer tatsächlich noch mehr braucht, der darf sich über die mögliche Anhängerlast von über eineinhalb Tonnen freuen.

Du magst lieber ausdrucksstarke Bildern als harte Fakten? Dann solltest du dir das Video der digitalen Weltpremiere nicht entgehen lassen!



Digitale Weltpremiere des KIA EV6
© Video und Bilder: Kia Motors Deutschland GmbH



Mehr zum Thema


Leider verwendest du einen inkompatiblen Browser

Wir nutzen auf unserer Seite Features, die dein Browser leider nicht unterstützt.

Wie wär's mit einem Update auf einen modernen Browser?