Kaufprämie für Elektroautos hochbegehrt




Umweltbonus toppt 2021 bereits die Summe des Vorjahres

7. April 2021
Die Nachfrage nach dem staatlichen Umweltbonus der Bundesregierung für Elektroautos ist ungebremst hoch. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres wurde bereits eine höhere Fördersumme als im gesamten letzten Jahr ausgezahlt. Käufer eines Elektroautos wurden im ersten Quartal 2021 mit 765 Millionen Euro unterstützt.


Im ersten Quartal 2021 hat die Bundesregierung die Rekordsumme von 765 Millionen Euro im Rahmen des sogenannten “Umweltbonus” ausgezahlt, berichtet die dpa. Damit wurde bereits die Gesamtsumme des Vorjahres von 652 Millionen Euro deutlich getoppt. Beantragt worden sei die Prämie für rund 128.000 Fahrzeuge.

Die Bundesregierung hatte im Laufe des letzten Jahres die Fördermittel deutlich aufgestockt. Von ursprünglich 4.000 Euro Umweltbonus wurde im Februar letzten Jahres im ersten Schritt auf 6.000 Euro erhöht, im Laufe des Jahres sogar auf bis zu 9.000 Euro Kaufprämie. Diese Summe soll bis zum Jahr 2025 gelten, um noch mehr Autofahrer zum Kauf eines Elektroautos zu motivieren. 2020 gab es mit rund 194.200 Pkws mit reinem Elektroantrieb so viele Neuzulassungen wie nie zuvor – gleichbedeutend mit einer Verdreifachung der Zulassungszahl des Vorjahres. Hinzu kamen laut Kraftfahrzeug-Bundesamt im Jahr 2020 rund 200.000 Autos mit Plug-In-Hybridantrieb.

In den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres wurden 34.593 reine Elektroautos und 42.467 Plug-In-Hybride in Deutschland angemeldet. Hinzu kamen im März 30.101 Neuzulassungen für reine Elektroautos und 35.580 für Plug-In-Hybride. Somit wurden in Deutschland im ersten Quartal 2021 knapp 65.000 reine E-Autos und über 78.000 Plug-In-Hybride neu zugelassen.




Mehr zum Thema


Leider verwendest du einen inkompatiblen Browser

Wir nutzen auf unserer Seite Features, die dein Browser leider nicht unterstützt.

Wie wär's mit einem Update auf einen modernen Browser?