Persönliche Beratung? 0800-50-500-15 (Mo- Fr 9-18h)

Fast 50.000 öffentliche Ladepunkte




Knapp 50.000 öffentlich zugängliche Ladepunkte in Deutschland

3. Dezember 2021 

Die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte in Deutschland steigt weiter und nähert sich der Marke von 50.000. Das geht aus dem E-Ladenetz-Ranking des Verbands der Automobilindustrie (VDA) hervor. Mit ca. 250 neuen Ladepunkten pro Woche hinkt man jedoch weiter hinter der Zielvorgabe von 2.000 her. Spitzenreiter im Länderranking ist Sachsen.

Der Aufbau einer öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland geht voran, aber nicht im gewünschten Tempo. Das Update des VDA-E-Ladenetz-Rankings (Stand 1. Oktober 2021) zeigt, dass der Ausbau in manchen Regionen weiterhin sehr schleppend verläuft, während einige Städte und Kommunen aufholen. Aktuell gibt es in Deutschland 48.717 öffentlich zugängliche Ladepunkte, davon sind 7.053 Schnellladepunkte. „Die ambitionierten Ziele der neuen Bundesregierung – bis zu 15 Millionen Elektrofahrzeuge bis 2030 – erhöhen nochmals den Druck auf den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Dabei kommt den öffentlich zugänglichen Ladepunkten eine besondere Bedeutung zu. Damit die Ziele erreicht werden können, muss der Staat beim Ausbau der Ladeinfrastruktur entschlossen agieren“, kommentiert Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie.

Die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte wächst derzeit in Deutschland nur um etwa 250 pro Woche, statt der von der Bundesregierung avisierten 2.000. Aktuell kommen damit auf einen öffentlichen Ladepunkt 21 Autos. Während Städte und Kommunen aufholen, verläuft der Ausbau in manchen Regionen noch schleppend. Den Spitzenplatz mit den meisten Ladepunkten hat Salzgitter inne, gefolgt vom Landkreis Saale-Orla-Kreis und dem Landkreis Uckermark. Bei Betrachtung der Bundesländer schneidet der Osten am besten ab. Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen führen das Ranking an. Dahinter folgen Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen, Bayern und Brandenburg. Schlusslicht ist Hessen. Das VDA-Ladenetz-Ranking beruht auf den amtlichen Daten des Kraftfahrtbundesamtes und der Bundesnetzagentur.




Auch interessant


Leider verwendest du einen inkompatiblen Browser

Wir nutzen auf unserer Seite Features, die dein Browser leider nicht unterstützt.

Wie wär's mit einem Update auf einen modernen Browser?